Zusammenhang... los
Stöckchenmambo
Mittwoch, 15. Mai 2013, 23:56
So. il giardino möchte wissen, wie ich arbeite. Also blogge. Arbeit find ich das hier nich.


Blogger-Typ
Angefangen als emo. Würd ich sagen. Dann tagebuch mit mehr oder weniger befindlichkeiten. Dann versuch so mit ausgefeilte texte, suche nach interessanten themen. Dann selbst ins aus manövriert durch überanspruch und paranoia man könnte vom reallife entdeckt werden. Also no-blogger.
Jetzt so?
Ablenkungsspasstagebuchbegebenheiten-kritzelblogger ohne grösseren anspruch an thema, text, form. Sieht man auch, denk ich.


Gerätschaft digital
Iphone. Geht schnell. Immer und überall. Kleine fenster und touchbuchstaben nerven aber zunehmend. Mal sehen. Da ich aber den anspruch auf keine tippser, grosskleinschreibung etc zu fast 100% vernachlässige und einfach nur hier rumkritzeln möchte, bleibts erstmal dabei. Sonst wirds wieder no-blogger und wer will das schon.


Gerätschaft analog
Hm. Check die frage nich. Notizblock und kuli? Aber sehr selten. Seit neustart noch nich.

Arbeitsweise
Idee, gedanke, frage im kopf - blog auf, los.


Welche Tools nutzt du zum Bloggen, Recherchieren und Bookmark-Verwalten?
Nüscht. Sofern sich das nur aufs bloggen bezieht. Sonst mit grosser liebe wiki.


Wo sammelst Du Deine Blogideen?
Siehe oben, im kopf. Ggf zukünftig kalender/notizfunktion iphone oder papiernotizblock. Mit kuli (der wahnsinn!).


Was ist dein bester Zeitspar-Trick/Shortcut fürs Bloggen/im Internet?
Hab mir create new story und layout als lesezeichen gesetzt. Thats all. Achso... In notizfunktion vom iphone hab ich mir noch die styles (fett, kursiv, link einfügen etc pp kopiert - gute copy paste sache und kein "mist, wie ging noch "fett" machen").


Benutzt du eine To-Do List-App? Welche?
Ich hab glaub ich zum iphone start vier davon runtergeladen, so die klassiker, zb milk. Alle als nervig empfunden. Habe im erinnerungsiphoneding alles drin. Todos des tages, lieblingsserien tv, reminder für diversen alltagskram, verabredungen. Auch wenn letztere mehr sinn im kalender machen würden, aber da vergess ich immer reinzusehen. Erinnerungsding passt am besten.


Gibt es neben Telefon und Computer ein Gerät ohne das du nicht leben kannst?
Nein. Find die frage auch echt semi.
Wobei... Bin massiv teetrinker. Wasserkocher.


Gibt es etwas, das du besser kannst als andere?
Ich bin, mit stolz, ziemlich gut im passende geschenke finden und wenn ich bock hab auch besonders einpacken. Ich merk mir einfach die kleinen dinge, die andere so erwähnen und dann findet sich schnell was. Ausserdem bin ich grosser anhänger individueller geschenke, die es so nicht zu kaufen gibt. Dawanda ist somit ein geschenkefindenparadies, gerade für frisch gebackene elterngeschenke.


Was begleitet dich musikalisch beim Bloggen?
Nüscht. Ich hör radio im bad und im auto, ab und an cd, die häufig ein halbes jahr.
Zuhause läuft der fernseher, während ich was auch immer tue und eigentlich nur bei TBBT wirklich hingucke.
Ach, letzt lief Adele live auf woauchimmer im tv. Das hab ich auch komplett geguckt. Die frau ist so der hammer.


Wie ist dein Schlafrhythmus – Eule oder Nachtigall?
Eule, sowas von. Wenn ich könnte wie ich wollte und nicht mit zunehmenden alter gemerkt hätte, dass es schlaucht... Bis drei, vier in die nacht, dann ausschlafen bis mindestens mittag. Man wird ja aber vernünftiger, also ist zielzahl 23.30 bett, noch lesen (derzeit eher bloggen bzw blogs lesen), bis augen zufallen. Meist so halb eins. Bis sieben uhr wecker meist ausreichend.


Eher introvertiert oder extrovertiert?
Beides. Bekanntes umfeld in normaler tagesform: extrovertiert. Ich habe kein problem frei zu sprechen, in meetings das wort zu führen oder vor über 100 leuten, die ich kenne, zu präsentieren. Wobei letzteres klappt, weil ich über die menschen (wer kennt schon über 100 leute insofern) hinwegsehe auf einen imaginären punkt.
Fremdes umfeld, eher unbekannte themen: introvertiert bis sehr scheu.


Wer sollte diese Fragen auch beantworten?
Das hat glaub ich jetzt jeder.


Der beste Rat, den du je bekommen hast?
Ruhig bleiben (im Sinne von Ruhe bewahren gemeint).
Und... Sie haben das Recht glücklich zu sein und dass es Ihnen gut geht.


Noch irgendwas Wichtiges?
Es ist gut, wieder kleine buchstaben in kleine felder zu tippen und altbekannte zu lesen.

lunally

Kommentieren